Aktuelles


Facebook Posts

3 Tage vor

Junge Europäische Föderalisten - JEF Saarland
Es kann nicht das Ergebnis der neuen Corona-Task-Force sein, dass es nun doch zu noch schärferen Grenzkontrollen kommen wird! Dass Berlin und Paris trotz Verhandlungen keinen Blick für die Großregion haben ist nicht mehr zu erklären. Die saarländische Regierung muss jetzt alle Hebel in Bewegung setzen, um den Schaden abzuwenden. Eine erneute Verschärfung blendet einen Großteil der Menschen in der Großregion aus und erkennt nicht die deutsch-französischen Lebenswelten an. Die Grenzen in unserer Region sind kaum noch sichtbar. Das ist das Ergebnis jahrzehntelanger Arbeit und das soll auch so bleiben. Es kann nicht sein, dass die Menschen, die im Verflechtungsraum SaarMoselle leben und ein deutsch-französisch Leben führen erneut die Leidtragenden dieser uneuropäischen Grenzpolitik sind.Wir wiederholen daher unsere Forderung: Europäische Bürger*innen sind mehr als Arbeitskräfte. Berufliche und private Mobilität sind nicht trennbar und dürfen deshalb auch nicht so behandelt werden! Es muss Ausnahmen für Familien, Kita- und Schulbesuche, Pflege und ähnliche alltäglichen Aufgaben geben.#niewiedergrenzen #DontTouchMySchengenSR.de Saarbrücker Zeitung Saarland.de SR 3 Saarlandwelle SaarlandwelleSR 2 KulturRadio SR 1 ... MehrWeniger
Auf Facebook ansehen

3 Wochen vor

Junge Europäische Föderalisten - JEF Saarland
Es darf keine Wiedereinführung der #Grenzschließungen oder der #Grenzkontrollen geben. Die Erfahrungen des vergangenen Jahres haben gezeigt, dass sie zur #Diskriminierung und #Ausgrenzung von Menschen aufgrund ihrer Nationalität führen.Ob mit oder ohne Schlagbäumen: #Grenzen sind Grenzen!“, fordert Timo Stockhorst, Co-Landesvorsitzender der Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) im #Saarland. Grenzen schützen nicht vor #Corona. Zwar sei die Mutation des Corona-Virus sehr dramatisch und müsse ernst genommen werden. Es sei allerdings vorhersehbar gewesen, dass das Virus mutiert. Wenn jetzt erneut Grenzkontrollen eingeführt würden, scheint das  #Krisenmanagement verschlafen worden zu sein. Es brauche jetzt mehr #Kooperation, keine #Abschottung. „Europäische Bürger:innen sind mehr als Arbeitskräfte. Berufliche und private #Mobilität sind nicht trennbar und dürfen deshalb auch nicht so behandelt werden! Mehr #Europa der Bürger:innen, weniger Europa der Nationalstaaten und ihrer Wirtschaftsinteressen“, so Ramona Heß, Co-Landesvorsitzende der JEF...#JEFSpirit #JEFSaarland ... MehrWeniger
Auf Facebook ansehen
In der #corona Pandemie braucht es mehr europäische Zusammenarbeit, nicht weniger! Das Chaos der inner-europäischen Grenzschließungen im letzten Jahr darf sich nie mehr wiederholen. #DontTouchMySchengen!Christophe Arend hat sich dafür eingesetzt, dass es Ausnahmen für unsere Großregion von den verschärften Einreiseregelungen Frankreichs geben wird.Grenzgänger:innen müssen dabei keinen negativen PCR-Test vorweisen, wenn sie sich weniger als 24h in Frankreich aufhalten und sich nicht weiter als 30km vom Wohnort entfernen. ... MehrWeniger
Auf Facebook ansehen
P R E S S E M I T T E I L U N G der JEF Saarland„Es darf nicht nur beim Reden bleiben“ Zur Übergabe des Vorsitzes der #Großregion.„Wer sich Begegnung und Partizipation auf die Fahne schreibt, muss liefern. Wünsche und Ideen für die Großregion werden schon seit 20 Jahre artikuliert. Es darf nicht nur beim Reden bleiben“, so die JEF über die Bilanz der saarländischen Gipfelpräsidentschaft der Großregion. Als Beispiel sei das ‚Zukunftsforum der Großregion‘ zu nennen, bei der die JEF eine aktive Rolle hatte. „Schon bei der luxemburgischen Gipfelpräsidentschaft gab es ein Jugendforum, welches als Jugendparlament der Großregion eine echte Stimme hätte haben können. Wieso wurde dieses Projekt nicht fortgeführt und stattdessen eine saarländische Variante neu aufgelegt? Es reicht nicht aus, wenn Teilregion die eigene Präsidentschaft dafür nutzt, um in der eigenen Region gut dar zustehen“, kritisiert die JEF.„Sicherlich ist die Corona-Pandemie eine historische Herausforderung, gerade auch für Grenzregionen. Aber dass erst eine Schließung der Grenzen nötig war, um erkennen zu lassen, dass wir in Krisenzeiten besser gemeinsam und koordiniert handeln müssen, ist ein Treppenwitz der Europapolitik in der Großregion“, sagt die JEF.„Wir erhoffen uns von der neuen Gipfelpräsidentschaft echte Verbesserungen. Allem voran in den Bereichen der grenzüberschreitenden Mobilität, in der aktiven Unterstützung der Zivilgesellschaft, der Chancen für junge Menschen und in den Erhalt und die Förderung von Arbeitsplätzen. Mit unseren Partnersektionen in Lothringen, Luxemburg und Rheinland-Pfalz werden wir auch die Gipfelpräsidentschaft der Région Grand Est kritisch begleiten“, so die JEF abschließend.#Saarland #Großregion #GrandEst JEF Rheinland-Pfalz Jeunes Européens - Lorraine Europa-Union Luxemburg Europa-Union Saar Saarland.de SaarLorLux JEF Trier JEF Liège JEF Oberrhein / JE Rhin Supérieur Les Jeunes Européens - Strasbourg Tobias Hans Jean Rottner Xavier Bettel Malu Dreyer Zukunftsforum junger BürgerInnen der Großregion ... MehrWeniger
Auf Facebook ansehen

3 Monate vor

Junge Europäische Föderalisten - JEF Saarland
Junge Europäische Föderalisten - JEF Saarlands Titelbild ... MehrWeniger
Auf Facebook ansehen

3 Monate vor

Junge Europäische Föderalisten - JEF Saarland
Auch wir mussten unsere diesjährige Landesversammlung Online abhalten.Der neu gewählte Landesvorstand der Junge Europäische Föderalisten - JEF Saarland:Die Co-Landesvorsitzenden sind Ramona Heß und Timo Grylls Stho StockhorstDie stellvertrentenden Landesvorsitzenden sind Dana Naujoks, Julien François Simons, Albana Tërstena und Manuel Quaringsowie Christoph Hertweck, Gaétan Glaub, Nick Lohmann und Jeanne Dillschneider als Beisitzende#JEFspirit ... MehrWeniger
Auf Facebook ansehen